Perfekte Vorlage - für den Gegner

Über solche Vorlagen freuen sich selbst Superstürmer wie Fernando Torres. Er schaltete blitzschnell, als ein Verteidiger einen Freistoß in der eigenen Hälfte zum Tormann zurücklegen wollte - ohne mitzubekommen, dass der Ball bereits freigegeben war.

Die Premier League besticht zwar durch schnelles und aggressives Spiel, die meisten Verteidiger hätten allerdings wohl Probleme, in der zweiten italienischen Liga einen Stammplatz zu ergattern. Michael Turner vom Sunderland AFC leistete sich einen Blackout, der bestenfalls als unglückliches Missverständnis bezeichnet werden kann.

Im Ligaspiel gegen Liverpool (Endstand 2:2) bekam sein Team in der fünften Minute einen Freistoß in der eigenen Hälfte zugesprochen. Der Schiedsrichter gab den Ball frei und trabte bereits davon, als Turner den Ball locker wenige Meter in Richtung seines eigenen Torwarts schob.

Schon wieder verrücktes Tor

Liverpool-Stürmer Fernando Torres erkannte die Situation als erster, schnappte sich den Ball und lief flankiert von Kollege Dirk Kuyt auf das gegnerische Tor zu. Während die Sunderland-Spieler noch verdutzt protestierten, dass der Freistoß noch nicht ausgeführt war, schob Kuyt lässig zum 1:0 ein.

Bereits im vorigen Oktober war es zu einer kuriosen Szene beim Spiel der beiden Mannschaften gekommen: Ebenfalls in der fünften Minute wurde ein Schuss von Sunderland-Stürmer Darren Bent durch einen aufblasbaren Strandball ins Liverpool-Tor abgefälscht. Das rote Kinderspielzeug war von den Reds vor dem Spiel an die eigenen Fans verteilt worden...

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen