Peru durch Schlafraub und schwarze Magie bei WM?

Peru sicherte sich das letzte WM-Ticket. Vor dem Entscheidungs-Match nutzten Fans schräge Methoden, um nachzuhelfen.

Die 32 WM-Teilnehmer stehen fest. Peru qualifizierte sich in der Nacht auf Donnerstag als letztes Team für die Endrunde 2018 in Russland. Die Südamerikaner besiegten Neuseeland im Play-off mit 2:0. Dank eines 0:0 im Hinspiel reichte der Sieg in Lima für das WM-Ticket. Jefferson Farfan und Christian Ramos erzielten die Tore.

Schwarze Magie in Peru



Vor dem Spiel Entscheidungs-Spiel in Lima lagen die Nerven der beiden Fan-Lager blank. Peru-Anhänger entschieden sich, dem Glück ihres Nationalteams etwas nachzuhelfen.

Fans zündeten in der Nähe des Spielerhotels ein Feuerwerk – um 3:30 Uhr in der Früh! Die Lichtershow und lauten Knalle vor den Fenstern der Neuseeland-Auswahl könnte so manchem vor dem so wichtigen Spiel den Schlaf geraubt haben.

Peruanische Schamenen war das noch nicht genug. Sie wollten auf Nummer sicher gehen und belegten Neuseeland mit einem Fluch. Wie oben in der Diashow zu sehen ist, veranstalteten sie auf der Straße ein Ritual.

Und tätsächlich: Neuseeland schien das Pech an den Fersen zu heften. Ihr Flug und ihr Bus-Transfer waren verspätet.

(Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
PerugiaGood NewsSport-TippsFussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen