Pfiat di, Marcel! Hirschers magische Momente

Zwölf Jahre carvte Marcel Hirscher im Ski-Weltcup, zehn Jahre räumte er groß ab: Er gewann 67 Weltcuprennen (nur Stenmark und Vonn mehr), fuhr 135 Mal aufs Stockerl.
Wir blicken noch einmal mit den emotionalsten Videos auf die große Karriere des Salzburgers zurück.

Sein erster Sieg: als 20-Jähriger mit blonder Mähne im Dezember 2009 im Riesentorlauf von Val d'Isere.



Sein erstes Sieger-Interview: "Bitte klana Bua, gib jetzt Gas!"



CommentCreated with Sketch.1 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Das letzte Weltcuprennen gewann er heuer im Jänner beim Nightrace in Schladming. Der Salzburger holte acht Mal in Folge den Gesamtweltcup, dazu zwölf kleine Kristallkugeln.

Er hält den Punkterekord in Slalom (960 Punkte/2013) und Riesenslalom (766/2016). In der Saison 2017/18 krallte er Kristall mit 81 Punkten im Schnitt.

Hirscher gewinnt Gesamtweltcup acht Mal in Serie:



Zwischendurch blieb er 77 Rennen ohne Ausfall. In Garmisch lag er 2015 im Riesenslalom 3,28 Sekunden vor Felix Neureuther. In Alta Badia gewann er sechs Mal in Serie, in Adelboden insgesamt neun Mal.

Adelboden und Hirscher: Große Liebe



Bei Olympia und WM holte er 14 Medaillen – neun davon aus Gold. Seine beste Fahrt: zu Gold im Slalom bei der Heim-WM 2013 in Schladming. Sein Glücksmoment: der Drohnen-Absturz 2015 in Madonna.

Hirscher fährt zu seinem ersten WM-Gold in Schladming 2013:



Der Schock: Fast stürzt eine Drohne auf Hirscher (Madonna 2015):



Die Krönung: Doppel-Gold bei Olympia 2018 in Pyeongchang

Danke, Marcel für eine unglaubliche Karriere!





(PiP)

Nav-AccountCreated with Sketch. PiP TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportWintersportMarcel Hirscher

CommentCreated with Sketch.Kommentieren