Pfusch am Bau

In 32 Tagen startet die neue Bundesligasaison. Wer erfolgreich sein will, muss jetzt das Fundament dafür legen. Wer dabei pfuscht, wird am Ende bestraft. So wie letzte Saison Rapid. 25 Punkte Rückstand auf Meister Austria hätte der letzte Weckruf sein müssen - war er aber wohl nicht.

Wie die Fans, sehe auch ich keine Aufbruchsstimmung, keine Kreativität am Transfermarkt. Boss Rudi Edlinger sollte mehr auf die Tabelle, als auf das Konto schauen - sonst gibt es für ein neues Stadion bald keine Zuschauer mehr.

Weniger dramatisch ist die Situation bei der Austria. Nach Stronach wollte man ein Ausbildungsverein sein. Diese Philosophie ist aufgegangen und sollte fortgesetzt werden - auch wenn nach Stöger auch Hosiner geht. Mein Rat: Holt Toni Polster als neuen Trainer. Aus dem Lehrling ist ein Meister geworden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen