Playboy Bunny packt über Sexpartys mit Stars aus

Jenny Bentley ist heute 32 Jahre alt, mit 18 lebte sie als Playboy Bunny auf dem Anwesen von Hugh Hefner.
Jenny Bentley ist heute 32 Jahre alt, mit 18 lebte sie als Playboy Bunny auf dem Anwesen von Hugh Hefner.PHOTOPRESS.at/Backgrid
Mit 18 wurde Jenna Bentley ein Fulltime Bunny. Jetzt plauderte sie über ihre Zeit im Playboy Haus und verriet, einige pikante Details.

Hasenohren und Pool Partys mit heißen Playmates, dafür waren Hugh Hefner und seine Playboy Mansionmit der berühmt berüchtigten Grotte in Los Angeles bekannt. Doch das war noch nicht alles, wie jetzt ein ehemaliges Bunny ausplauderte. 

Jenna Bentley lebte von April 2007 bis April 2008 im zarten Alter von 18 Jahren auf dem Gelände der Playboy Mansion. Zwar durfte sie nie in der Mansion einziehen, bekam wohl aber auch im sogenannten "Bunny House" so einiges mit. Befeuert durch TV-Shows erlebte das Imperium von Hefner damals eine letzte Blütezeit, bevor es ruhig um den Playboy-Gründer wurde.

Hefner mit über 80 sexuell aktiv 

Bentley selbst habe nie mit Hefner, der 2017 im Alter von 91 Jahren starb, geschlafen, hätte ihn aber beim Sex erwischt. Mit wem, möchte sie nicht sagen. "Ich kann nur sagen, dass es vier Leute waren, einschließlich ihm", zitiert sie die "Daily Mail". "Ich musste eine sehr strenge Geheimhaltungsvereinbarung unterschreiben, weshalb ich nicht darüber sprechen kann, wer in der Villa Sex hatte", beteuert die heute 32-Jährige. "Aber ich habe viele Musiker, Politiker und Stars gesehen, die dort Sex hatten, und ich habe auch oft mitgemacht."

 Playboy Mansion: Wildes Sex-Leben in Bunny-WG >>>

Sexpartys mit Politikern und Stars

Noch heute erinnert sie sich gerne an die Zeit zurück: "Ich werde noch nostalgisch, weil es so eine unglaubliche Zeit war – das kann man nie wiederholen", so Bentley. "Es wird nie wieder etwas geben, das so ist wie diese Partys. Die Leute denken, sie waren wild, aber sie waren viel wilder, als man sich vorstellen kann."

"Ich kann nur sagen, dass es viele lustige Sexpartys gab, aber der Rest… oh, wenn nur die Wände sprechen könnten!", führt das Ex-Bunny weiter aus. "Ich bin oft mit Tabletts mit Partygeschenken herumgelaufen und habe sie verteilt", sagte sie und deutet damit an, dass sich darauf Drogen und Sexspielzeug befunden habe.

Strenge Hausordnung

Sie lebte damals mit zwölf anderen Frauen im Bunny House und bei so vielen Frauen auf einem Haufen, läuft natürlich nicht alles reibungslos ab: "Wir waren alle bitchy und gehässig zueinander." Da hieß es erstrecht, sich an die strenge Hausordnung zu halten: 

Wer nach der Ausgangssperre von 21 Uhr nach Haus kam, wurde nicht mehr eingelassen. "Dann hat man auf dem Rasen geschlafen. Sie waren da sehr streng." Ein Bunny, dass sich privat mit Jungen getroffen hätte, wäre sofort rausgeflogen.

Auch nach dem Auszug aus der Mansion blieb Jenna Bentley dem Milieu treu. Mit ihrer Only-Fans-Seite soll sie inzwischen mehrere Millionen verdient haben.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account kiky Time| Akt:
LovePlayboyHugh Hefner

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen