Pleite für Weimann-Klub, Arnautovic auf Bank

Bei den tradionellen Premier-League spielen am Boxing-Day setzte es Niederlagen für die ÖFB-Legionäre.

Crystal Palace gelang im Abstiegskampf am 18. Spieltag ausgerechnet bei Aston Villa ein Befreiungsschlag. Nach dem 1:0-Auswärtssieg verließ Palace die Abstiegsränge. Das Goldtor erzielte Gayle kurz vor dem Ertönen des Schlusspfiffs. Villa - spielte bis zur 87. Minute - liegt nach der Niederlage nur noch drei Punkte von den Abstiegsplätzen entfernt.

Auch kein Erfolgserlebnis gab es für Stoke City. Marko Arnautovic musste von der Bank aus zusehen, wie seine Teamkollegen bei Newcastle in eine 1:5-Niederlage schlitterten. Arsenal ist neuer Tabellenführer. Die "Gunners" gewannen das Londoner Derby gegen West Ham nach 0:1-Rückstand mit 3:1. Der bisherige Spitzenreiter Liverpool musste sich Manchester City mit 1:2 geschlagen geben.

Bereits am frühen Nachmittag setzte sich Manchester United in einer hart umkämpften Partie bei Hull City mit 3:2 durch. Die gesammelten Ergebnisse der 18. Runde:

Hull City - Manchester United 2:3

Aston Villa - Crystal Palace 0:1

Cardiff City - Southampton 0:3

Chelsea - Swansea City 1:0

Everton - Sunderland 0:1

Newcastle - Stoke City 5:1

Norwich City - Fulham 1:2

Tottenham Hotspur - West Bromwich 1:1

West Ham - Arsenal 1:3

Manchester City - FC Liverpool 2:1

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen