Pocher-WG kickt "Let's Dance" vom Sendeplatz

"Let's Dance" schaffte ohne Publikum einen Zuschauerrekord. Doch wer die Promi-Tänzer sehen will, muss diesmal noch länger aufbleiben.
Seit Montag gehört die PrimeTime auf RTL Thomas Gottschalk, Günther Jauch und Oliver Pocher. Am ersten Tag schalteten nirgends mehr Jugendliche ein als bei ihrer holprigen Auftakt-Skype-Sendung "Quarantäne-WG". Am Dienstag gingen die Quoten steil nach unten. Schade, denn die Sendung mit der sympathischen Michelle Hunziker aus der Corona-Krisenregion Bergamo war weit besser als am Tag davor. Oli Pocher outet sich allerdings als spaßbefreit, wenn es um ihn selbst geht. An Tag 3 drehten nochmal weniger Leute auf. Gegen Desiree Nick mit ihrer großen Klappeund das Sex-Drama von Tobias Wegener und Janine Pink bei "Promis unter Palmen" hatte niemand eine Chance.

Die Zuschauerkurve bei der "Quarantäne-WG" weist also steil nach unten. Doch RTL gibt der Sendung zumindest noch bis Ende der Woche eine Chance. Dafür muss sogar Zugpferd "Let's Dance" am Freitagweichen.

Laura Müller und Co dürfen erst ab 21.15 Uhr tanzen. Das Format dauert schon normalerweise bis Mitternacht. Wer am Freitag sehen will, wer rausfliegt, muss also lange vor dem TV-Gerät durchhalten ohne einzuschlafen.





CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
SzeneTVOliver Pocher