Pogba nervt alle mit dem wohl provokantesten Elfer

Paul Pogba traf beim Sieg von Manchester United, ging damit weltweit Fußball-Fans auf die Nerven und landete einen Internet-Hit.

Manchester United schlug Everton am Sonntag mit 2:1. Das war Balsam auf der geschundenen Seele der Red Devils. Das Team von Star-Trainer Jose Mourinho strauchelt, liegt aktuell nur auf Premier-League-Rang acht.

Paul Pogba und Anthony Martial trafen im Old Trafford gegen Everton. Pogba lieferte zum Siegestor seines französischen Landsmannes den Assist.

Anstatt als Matchwinner gefeiert zu werden, machte ihn sein Treffer aber zum Gespött. Pogbas Tor fiel nach dem vielleicht provokantesten Elfer aller Zeiten.

Sein Anlauf war so langsam, dass sich tausende Zuschauer wunderten, ob der Stream ihrer Übertragung stockte. Nein - mit den Streams war alles in Ordnung, es handelte sich auch um keine Zeitlupen-Einstellung. Pogba genoss ganz einfach die Aufmerksamkeit.

Der Fußball-Gott belohnte den provokanten Anlauf. Denn: Pogba verschoss gegen Englands Teamtorwart Jordan Pickford. Ihm fiel der Abpraller aber vor die Füße. Versuch zwei klappte.

Ein neuer Twitter-Hashtag war geboren. "#ThingsYouCanDoDuringPogbasPenaltyRunUp", heißt der auf Englisch. Übersetzt: "Dinge, die man während Pogbas Elfer-Anlauf tun kann."

Wie oben im Video zu sehen, verglichen kreative User sogar die Bilder des Pogba-Elfers mit dem 100-Meter-Weltrekord von Usain Bolt. Letzterer war im Ziel, bevor Pogba den Ball berührt hat ... (Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsSport-TippsFussballPremier LeagueManchester United

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen