Polizisten nehmen mit gezogener Waffe Audi-Fahrer fest

Am Donnerstagabend hielt die Wiener Polizei diesen Fahrer an
Am Donnerstagabend hielt die Wiener Polizei diesen Fahrer anLeserreporter
Bei einer Kontrolle am Donnerstag in Wien-Margareten zogen Polizisten einen Audi-Lenker aus dem Verkehr. Er entzog sich zuvor einer Anhaltung.

Am Donnerstagabend wollte die Wiener Polizei in Wien-Margareten einen Audi-Fahrer aufhalten und kontrollieren. Dieser hatte allerdings nicht vor zu kooperieren und stieg stattdessen auf das Gaspedal. Nach einer kurzen Nachfahrt blieb der 21-jährige serbische Staatsbürger schließlich bei der Brandmayergasse im 5. Bezirk stehen.

Nach Angaben eines "Heute"-Leserreporters weigerte sich der Fahrer, auszusteigen, woraufhin die Beamten die Waffen zückten. Ein Video zeigt, wie der Fahrer und seine Beifahrerin aus dem Auto aussteigen und von den Beamten gesichert werden.

Kein Führerschein und Drogeneinfluss

Wie sich im Zuge der Kontrolle herausstellte, hatte der 21-Jährige keinen gültigen Führerschein, die Kennzeichen waren unterdrückt und sein Audi A4 nicht angemeldet. Eine anschließend amtsärztliche Untersuchung ergab eine Beeinträchtigung durch Suchtmittel. Zudem wurde der Serbe wegen mehrerer Verwaltungsübertretungen, die er während seines Fluchtversuches begangen hatte, angezeigt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lene, zdz Time| Akt:
MargaretenPolizeieinsatzLeserreporterWien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen