Video: Slovan-Hooligans stürmen die U4-Schienen

Die Polizei in Wien hat vor dem Rapid-Match alle Hände voll zu tun. Um die gewalttätigen Slovan-Fans zu bändigen sind sogar Wasserwerfer im Einsatz.
Die Anreise der Slovan-Fans in Richtung Allianz-Stadion verlief nicht ganz friedlich. An der U4-Station Ober-St.Veit war die Polizei sogar mit Wasserwerfern im Einsatz.

Der Anhang der Slowaken sammelte sich in der Stadt und begab sich via Sonder-U-Bahnen zum Duell mit den Grün-Weißen nach Wien Hütteldorf. Ganz zum Ärger der Rapid-Fans, die ebenfalls mit der U4 zum Stadion fahren wollten.

In Ober-St. Veit blockierten die Slovan-Anhänger dann die U-Bahn-Schienen und sorgten für Chaos im U4-Betrieb und eine Teilsperre. Danach flogen sogar Böller und Kracher, die Situation drohte zu eskalieren.

CommentCreated with Sketch.33 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Die U4 blieb noch weit nach Anpfiff teilweise gesperrt, so verpassten viele Rapid-Fans den Ankick. Auch die Slovan-Fans musste zu Fuß von Schönbrunn nach Hütteldorf marschieren, doch den Krawallbrüdern ging es sowieso nicht um das Match.

Nicht nur die U-Bahn war betroffen, sondern auch die Straßenbahnen 10, 52 und 49 waren teilweise blockiert.





(Heute Sport)

Nav-AccountCreated with Sketch. Heute Sport TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienSportFußballSK Rapid Wien

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema