Polizist quält schlampige Kollegen mit Fress-Folter

Bild: Fotolia

Mit einer Fress-Folter hat in Japan ein Polizeibeamter Kollegen bei Nachlässigkeiten gepiesackt. Die Untergebenen mussten während des Dienstes auf Polizeiwachen auf einen Sitz 15 Hamburger, 15 Donuts, Unmengen Nudeln und literweise Milchkaffee herunterschlingen.

Das schreibt zumindest die größte japanische Tageszeitung "Yomiuri Shimbun" am Freitag.

"Weil sie bei der Arbeit geschludert haben, wollte ich sie drillen", rechtfertigte der 40-jährige leitende Beamte in Osaka seine drakonische Maßnahme. Die vier Opfer mussten auf seinen Befehl hin die Unmengen an Lebensmittel auf eigene Kosten selbst einkaufen. Nach Verhängung einer Disziplinarstrafe quittierte der Beamte den Dienst.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen