Polizist vor Formel-1-Rennen in Spa erschossen

Bild: imago sportfotodienst
Vor dem Formel-1-Rennen wurde ein Polizist in Spa erschossen. Es wurden Beamte vom Rennen für die Täterjagd abgezogen.

Großalarm vor dem Formel-1-Rennen in Spa-Francorchamps: Bei einer Routine-Verkehrskontrolle ist in der Nacht vor dem PS-Klassiker um zwei Uhr früh mitten in der Stadt Spa ein Polizist erschossen worden. Der Beamte überprüfte ein Fahrzeug mit drei Insassen, als das Feuer auf ihn eröffnet wurde.

Während sein Partner unverletzt blieb, kam für den 38-jährigen Familienvater jede Hilfe zu spät. Der laut belgischen Medienberichten aus Holland stammende Täter flüchtete zunächst in die Wälder um Spa. Unbestätigten Berichten zufolge wurde er dort in den Morgenstunden aber schwer verletzt gefasst.

Die Polizei fahndete mit einem Großaufgebot, zog dafür auch zahlreiche Beamte von ihrem Einsatz beim Formel-1-Rennen ab.

Den F1-Klassiker gewann Sebastian Vettel vor Lewis Hamilton. Das Rennen wurde von einem schweren Unfall von Fernando Alonso überschattet. (Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
BelgienGood NewsSport-TippsFormel 1

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen