Porno-Millionär steigt in die Formel 1 ein

Ein Energydrink mischt die Formel 1 auf! "Rich Energy" wird Sponsor von Haas. Damit kommt ein Porno-Millionär in die Motorsport-"Königsklasse".
Red-Bull-Konkurrenz in der Formel 1! Neben dem österreichischen Energydrink ist künftig auch ein Konkurrent der "Bullen" in der Motorsport-"Königsklasse" vertreten. "Rich Energy" steigt als Hauptsponsor beim US-Rennstall Haas ein. Das lässt sich der Dosen-Hersteller rund zehn Millionen Dollar im Jahr kosten.

Mit "Rich Energy" kommt ein ganz besonderer Glamour in die Formel 1: Mitbesitzer David Sullivan (69) gilt als bunter Vogel. Seine ersten Millionen machte der gebürtige Waliser in der Porno-Industrie. In den 70er Jahren produzierte er Softpornos, besaß die Hälfte der Pornomagazine und 150 Sex-Shops. Das machte ihn bereits mit 25 zum Millionär.

Mittlerweile ist Sullivan in der Immobilienbranche in London tätig, ist Hauptaktionär vom Arnautovic-Klub West Ham United. Sein Vermögen wird auf 1,1 Milliarden Euro geschätzt.

CommentCreated with Sketch.2 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Sein Geschäftspartner und Chef von "Rich Energy" ist der 40-jährige William Storey. Der fällt mit seinem langen Rauschebart auf, könnte auch Mitglied einer Biker-Gang sein.

Das kuriose Duo hatte bereits im Sommer versucht, Force India nach der Insolvenz zu übernehmen, wurde vom Masseverwalter jedoch als zu unseriös eingestuft. (Heute Sport)

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. Heute Sport TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportFußball

CommentCreated with Sketch.Kommentieren