Preis-Hammer! Lehrerin zahlt 10 € für Butter und Milch

Kundin zahlte für 250 Gramm Butter und halben Liter Erdbeermilch 9,98 Euro.
Kundin zahlte für 250 Gramm Butter und halben Liter Erdbeermilch 9,98 Euro.Privat
Da staunte eine Lehrerin aus NÖ nicht schlecht, als sie bei einer Tankstelle für Butter und Milch 10 Euro hinblätterte. 6,99 € kostet dort die Butter.

Die Preissteigerungen machen sich bei jedem Einkauf im Geldbörsel bemerkbar. Doch was eine Niederösterreicherin bei einer Tankstelle in Wien für Butter und Milch zahlte, macht fast sprachlos. "Normalerweise kaufe ich keine Lebensmittel in einer Tankstelle. Aber es sagte sich spontan Besuch für den Abend an und mir war die Butter ausgegangen", berichtet die 42-Jährige.

"Hab nicht auf Preis geachtet"

Auf dem Weg von der Arbeit nach Hause blieb die Pädagogin also rasch bei einer Tankstelle stehen und holte sich eine Packung Butter und nahm auch noch einen halben Liter Milch mit. In der Eile achtete die Kundin nicht auf den Preis, legte die beiden Artikel aufs Kassenpult und stutzte, als der Tankstellen-Kassier sagt: "Das macht dann 9 Euro 98 Cent."

Preisunterschied von über 4 Euro

Die Butter kostete 6,99 Euro und die Milch mit Geschmack (halber Liter Erdbeermilch) fast drei Euro. "Ein Wahnsinn. Im Geschäft kostet die Butter 2,49 Euro. Das ist Wucher", ist die 42-Jährige verärgert und stellt abschließend klar: "Spontane Einkäufe werde ich nicht mehr so schnell machen!"

Die Niederösterreicherin ist mit ihrem Ärger übrigens nicht allein: Viele Menschen leiden unter den enormen Teuerungen - ein Wiener lebt nur noch von Wasser und Brot, in Sozialmärkten kommt es zu Blockabfertigungen. Und die schlechte Nachricht: Es wird noch teurer - die Liste dazu hier.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account hot Time| Akt:
TeuerungenBrunn am GebirgeKonsumLebensmittel

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen