Prohaska: "Pariasek? Weiß nicht immer, wie's steht"

Fußball-Legende Herbert Prohaska plauderte bei "Willkommen Österreich" Interna über die Übertragungen des ORF und Kollegen Pariasek und Mählich aus.

Herbert Prohaska erklärt den Österreichern als TV-Experte des ORF den Fußball. Bei Spielen des Nationalteams und der Champions League dürfen seine Analysen nicht fehlen. Bei "Willkommen Österreich" ließ er einblicken, wie es hinter den Kulissen zugeht. Sport-Anchorman Rainer Pariasek musste sich einen Seitenhieb gefallen lassen.

Christoph Grissemann und Dirk Stermann fragten nach, was Experten Roman Mählich und Prohaska machen, während das Spiel läuft. "Wird da geblödelt und du fragst dann beim Pariasek nach: 'Ich bin gleich auf Sendung, wie steht's?'"

Prohaska tunkt Pariasek ein

Prohaska antwortete gewohnt schlagfertig: "Der Rainer weiß nicht immer, wie's steht, das sagen wir ihm schon."

Die meiste Arbeit im TV-Studio habe Mählich, der müsse sich einzelne Szenen herauspicken und analysieren. Ob Prohaska immer weiß, was sein Kollege mit seinen Zeichnungen am Bildschirm sagen will? Ein vielsagendes Kopfschütteln und ein schelmisches Grinsen auf den Lippen genügten als Antwort.

"Wir sind uns nicht immer einig, das ist aber auch nicht wichtig. Natürlich möchte jeder immer Recht haben, aber man hat nicht immer Recht. Den Roman schätze ich deswegen, weil er nicht immer alles nachsagt."

Die österreichischen Chancen auf die erfolgreiche Qualifikation für die WM-Endrunde beziffert Prohaska gering. "Realistisch gesehen ist es eher vorbei, aber natürlich wünsche ich mir von ganzem Herzen, dass wir es schaffen."

(SeK)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsFussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen