PSG-Skandal-Kicker darf nicht nach England einreisen

Bild: GEPA pictures/ Panoramic

Schock für Paris St. Germain! Am Dienstag reiste der französische Meister zum Champions League-Auswärtsspiel gegen Arsenal London. Dabei fehlte jedoch Skandal-Kicker Serge Aurier, der von den britischen Behörden ein Einreiseverbot erhielt.

Schock für . Dabei fehlte jedoch Skandal-Kicker Serge Aurier, der von den britischen Behörden ein Einreiseverbot erhielt.

"Germain ist fassungslos angesichts dieser unbegreiflichen Situation, die die Integrität der UEFA Champions League angreift", erklärte der Verein auf seiner Homepage. 

Laut Angaben des französischen Meisters wurde dem Ivorer das bereits im Oktober erteilte Visum am 16. November wieder entzogen. 

Der 23-Jährige war im September nach einer Schlägerei mit einem Polizisten zu einer Haftstrafe verurteilt worden. Doch Aurier legte erfolgreich Revision ein. Daher müsse die Unschuldsvermutung gelten. Der Ivorer sei ein freier Mann, stellte der Klub klar. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen