PSG-Supersturm wirbelt wieder, Bayern souverän

Wer gewinnt die Champions League?
Wer gewinnt die Champions League?
zum Duell
Alle Ergebnisse der Champions League-Gruppen A und B! PSG legt die nächste Match-Demonstration hin, die Bayern schlagen Celtic im Schongang.
Auch im zweiten Spiel unter Jupp Heynckes sind die Bayern nicht zu stoppen. Den Münchnern ist gegen Celtic Glasgow gleich ein Auftakt nach Maß gelungen. Thomas Müller staubte in der 17. Minute zum verdienten, frühen 1:0 ab. Die Münchner waren drückend überlegen, nach einem Kopfball von Kimmich (28.) wirkte sich das auch auf der Anzeigetafel aus – 2:0! Der Bayern-Turbo wirbelte auch nach der Pause munter weiter, Mats Hummels wuchtete einen Corner per Kopf zum 3:0 rein (51.). Danach schalteten die Münchner in den Schongang und holten souverän drei Punkte.

+++ ALLE ERGEBNISSE IM ÜBERBLICK +++

Paris Saint-Germain und der Supersturm Neymar-Cavani-Mbappé ist weiterhin nicht aufzuhalten. Kylian Mbappé eröffnete den Torreigen bei Anderlecht gleich in der 3. Minute mit einem schönen Gurkerl. PSG hatte zahlreiche Chancen auf eine höhere Führung, Cavani erhöhte in der 43. Minute per Kopf auf 2:0. Kurz nach Wiederanpfiff ballerte Cavani das Leder ans Aluminium, Anderlecht wirkte in der Defensive leicht überfordert. Auch der dritte Superstar durfte einmal ran: 222 Millionen-Euro-Mann Neymar verwandelte einen Freistoß zum 3:0 in der 65. Minute. In der 88. Minute durfte auch Angel Di Maria jubeln, er setzte mit einem schönen Schupfer den 4:0-Schlusspunkt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Torschützen: Müller (17.), Kimmich (28.), Hummels (51.)

Torschützen: Mbappé (3.), Cavani (43.), Neymar (65.), Di Maria (88.)



Manchester United tat sich bei Benfica über weite Strecken des Spiels ziemlich schwer. Die erste Hälfte endete ohne Treffer. Erst eine kuriose Szene brach den Bann in Lissabon. Einen langen Freistoß von Rashford fing sich der junge Goalie Svila ins eigene Tor, dadurch gab es einen 1:0-Sieg für die Red Devils.

Der FC Basel wird immer mehr zum Geheimfavoriten in der Gruppe A. Die Schweizer überraschten ZSKA Moskau auswärts mit einer beherzten Leistung, ebenso fiel auch der Führungstreffer Basel: Taulant Xhaka nahm sich ein Herz und wuchtete das Spielgerät aus 18 Metern ins lange Eck (28.). In einer hitzigen Partie konterten die Schweizer bis zum Schluss und wurden mit dem 2:0 durch Ex-Salzburger Dimitri Oberlin (90.) zum 2:0-Sieg belohnt.



Torschütze: Rashford (65.)



Torschützen: Xhaka (28.), Oberlin (90.)

(Heute Sport)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
MünchenSportFußballChampions League

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen