Quarantäne-Kind: "Papa, darf ich dir ein Bussi geben?"

Madlen (4) mit ihrem Papa Roman.
Madlen (4) mit ihrem Papa Roman.privat
Zehn Kinder hatten engeren Kontakt mit der an Corona erkrankten Kindergarten-Mitarbeiterin in Liesing. Zur Vorsicht müssen sie nun für 14 Tage in Quarantäne. Auch Madlen (4) ist darunter.

Seit Montagabend ist der Kinderfreunde-Kindergarten in der Carlbergergasse gesperrt. Alle Eltern wurden per Mail um 18.26 Uhr informiert. Bereits am Montag gegen 16 Uhr läutete bei Nicole und Roman A. das Telefon. Grund: Ihre Tochter Madlen (4) zählt zu der zehnköpfigen Kindergruppe, die engeren Kontakt mit der erkrankten Helferin hatte.

"Uns wurde gesagt, dass wir alle jetzt 14 Tage in Quarantäne müssen. Die Dame von der MA 15 ging auf Fragen gar nicht ein, hat unsere Bitte nach einem Test für Madlen abgewiesen. Ich sperr' doch meine Tochter nicht auf Verdacht ein. Wir haben weder Balkon noch Garten", so Papa Roman zu "Heute".

Am Dienstag um 9.30 Uhr der nächste Anruf der MA 15: "Die Dame war kompetent, bot uns einen Test für Madlen an. Wir Eltern müssten nicht in Quarantäne, unsere Tochter aber schon, egal, wie der Test ausfällt. Wir kennen uns nicht mehr aus. Auch Madlen ist völlig verunsichert, fragte mich: 'Papa, darf ich dir noch ein Bussi geben?'", erzählt Roman A.

Laut Krisenstab muss Madlen fix in Quarantäne. Ist sie positiv, gilt das auch für ihre Eltern. Dienstagfrüh wurde ein Kind wegen Symptomen zum Verdachtsfall. Das Testergebnis steht aus. Madlen wurde am Dienstag um 17 Uhr getestet. "Jetzt heißt es zwei Tage zittern", so ihr Papa.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

So reagierte der Kindergarten

Donnerstag, 7. Mai, 12 Uhr: Eine Helferin wurde nach Hause geschickt, da ihr Partner positiv auf Corona getestet worden war. Sofort werden die Eltern telefonisch über den Fall informiert.

Donnerstag, 14.49 Uhr: Erster "Elternbrief" zur Freistellung der Frau, Hinweis: Symptome bei Kindern beachten. 

Montag, 11. Mai, 9.29 Uhr: Der Test bei der Helferin ist positiv. MA 15 verfügt noch keine Schließung.

Montag, 14.43 Uhr: Ein Mail informiert, das alle Kontaktpersonen von einem Amtsarzt kontaktiert werden.

Montag, 18.26 Uhr: Der Kindergarten wird geschlossen. Alle Betreuer werden fix und zehn Kinder freiwillig getestet, das Haus wird desinfiziert.

Nav-Account heute.at Time| Akt:
CoronavirusKindergartenLiesingWienGesundheit

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen