Leser

Radfahrer düst bei Radar vorbei – Wiener kocht vor Wut

Trotz Tempo-Limits ließ sich ein Biker in der Grünbergstraße am Freitag nicht aufhalten. Mit über 60 km/h raste er zwischen den Autos vorbei.

Stefan Pscheider
Einen Wiener Radfahrer konnte am Freitag niemand aufhalten – auch kein Radarkasten.
Einen Wiener Radfahrer konnte am Freitag niemand aufhalten – auch kein Radarkasten.
Leserreporter

Die Grünbergstraße in Wien Meidling und Hietzing ist für ihre Radar-Fallen bekannt. Wiener fahren in diesem Gebiet daher besonders vorsichtig, um das Ausbleiben des Blitzlichts gewährleisten zu können. Doch als ein Mann am Freitagnachmittag die besagte Straße entlang gefahren ist, traute er seinen Augen nicht: Das rasante Fahrmanöver eines Radfahrers war laut ihm mehr als nur gefährlich.

Tempolimit "niemals eingehalten"

"Heute"-Leser Daniel wurde von dem Herrn auf dem Fahrrad überholt. "Niemals hat der Biker die Geschwindigkeitsgrenze eingehalten. Er muss einfach schneller als 60 km/h gefahren sein. Das Gemeine daran ist, er wird nicht einmal geblitzt", so der Wiener. Daniel selbst ist laut Tacho mit 57 km/h unterwegs gewesen und über das Verhalten einfach nur verärgert.

Zusätzlich zur hohen Geschwindigkeit, streckte der Biker, wie in dem Video zu sehen ist, die Beine in die Luft, statt sie bei den Pedalen zu lassen. Für Daniel ging dieses Fahrmanöver eindeutig zu weit. 

Achtung! So ein Fahrmanöver ist gefährlich und sollte keinesfalls nachgeahmt werden.

Bildstrecke: Leserreporter des Tages

1/156
Gehe zur Galerie
    08.12.2023: <a rel="nofollow" data-li-document-ref="120008456" href="https://www.heute.at/s/protest-marsch-dann-pickt-klima-shakira-vor-parlament-120008456">Protest-Marsch, dann pickt Klima-Shakira vor Parlament</a>
    Letzte Generation Österreich Twitter / Leserreporter

    Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos.

    1/325
    Gehe zur Galerie