Radprofi (23) tot in seiner Wohnung aufgefunden

Die Radsport-Welt wird von einem Todes-Drama erschüttert. Der belgische Profi Jimmy Duquennoy wurde tot in seiner Wohnung aufgefunden.

Tiefe Trauer im belgischen Radsport. Jimmy Duquennoy ist am Freitag tot in seiner Wohnung aufgefunden worden. Das gab sein Team Aqua Protect Veranclassic am Samstag bekannt. Der Belgier wurde nur 23 Jahre alt.

Duquennoy hatte ersten Untersuchungen zufolge in seiner Wohnung einen Herzstillstand erlitten.

Erst am Mittwoch war der belgische Radprofi beim Münsterland-Giro gestartet, hatte das Rennen vorzeitig aufgegeben.

Der tragische Tod von Duquennoy ist der bereits vierte Todesfall im belgischen Radsport innerhalb der letzten zweieinhalb Jahren. Michael Goolaerts hatte beim Rad-Klassiker Paris-Roubaix einen Herzstillstand erlitten. Ebenso nach einem Herzstillstand verstarb Daan Myngheer beim Criterium International. Kurz darauf verstarb Antoine Demoitié nach einer Kollision mit einem Motorrad während des Rennens Gent-Wevelgem. (Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen