Kellnerin von Räikkönen sexuell missbraucht?

Schlimme Anschuldigung gegen Formel-1-Star Kimi Räikkönen. Der Finne soll eine Kellnerin sexuell missbraucht haben.

Eine Kanadierin beschuldigt Ferrari-Star Kimi Räikkönen, sie 2016 sexuell missbraucht zu haben. Das berichten aktuell mehrere kanadische Medien. Weiters soll sich die Frau nicht bei der Polizei, sondern bei Räikkönen selbst über dessen Social-Media-Auftritt gemeldet haben.

Demnach habe sie einen siebenstelligen Dollar-Betrag gefordert, um nicht an die Öffentlichkeit zu gehen. Diese Version bestätigt das kanadische Medium "La Presse".

Die Kellnerin behauptet, Räikkönen habe ihr an die Brust gefasst. Einer seiner Begleitet habe ihr sogar in die Hose gefasst.

Das habe der Anwalt Räikkönens, Mathieu Piche-Messier, bestritten und wandte sich nun selbst an die Polizei in Montreal. Er spricht davon, dass er und sein Mandant von den Vorwürfen "geschockt" seien. Der Ex-Weltmeister und sein Team gehen in die Offensive und sprechen von Erpressung.

Die Täter-Opfer-Rollenverteilung scheint bisher noch nicht klar zu sein.

(Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
FinnlandGood NewsSport-TippsMotorsportFormel 1Scuderia Ferrari

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen