Rainer Pariasek scherzt nach Abfuhr für die Austria

Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen. Das merkte die Wiener Austria nach der 0:3-Pleite gegen den LASK. ORF-Moderator Rainer Pariasek scherzte über die neue violette Spitze.

Seit Donnerstag ist Peter Stöger zurück bei der Wiener Austria, wird die Veilchen künftig als Sportvorstand leiten. Die 0:3-Pleite in der zweiten Bundesliga-Runde gegen den LASK konnte auch der 53-Jährige, der für so viel Aufbruchstimmung am Verteilerkreis gesorgt hatte, nicht verhindern.

Nach der zweiten Niederlage sind die Wiener nur Vorletzter. Das veranlasste ORF-Moderator Rainer Pariasek zu einem mehr als launigen Spruch.

"Man könnte auch sagen: Peter Stöger, Ralf Muhr, Alexander Bade – die Austria hat aktuell auf jeden Fall mehr Sportdirektoren als Punkte auf dem Konto", so der 54-Jährige in der ORF-Fußballsendung.

Die punktelosen Wiener rangieren auf dem vorletzten Tabellenplatz. (wem)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsFussballBundesliga

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen