Raiola-Sager: Wie lang spielt Haaland beim BVB?

Star-Berater Mino Raiola lässt aufhorchen.
Star-Berater Mino Raiola lässt aufhorchen.Bild: imago images

Erling Braut Haaland ist gerade erst zu Borussia Dortmund gewechselt, doch sein Star-Berater Mino Raiola deutete bereits jetzt den nächsten Wechsel des 19-Jährigen an.

Ganz Dortmund ist im Haaland-Fieber. Mit drei Toren in 20 Minuten hatte der erst 19-jährige Norweger den BVB vom 1:3 zum 5:3-Erfolg über Augsburg geführt.

Doch schon jetzt stellt sich die Frage: Wie lang wird der Ex-Salzburger das gelb-schwarze BVB-Trikot tragen? Medienberichten zufolge hat der Knipser eine Ausstiegsklausel in Höhe von 50 Millionen Euro in seinem Vertrag verankert. Diese gilt aber erst ab 2022, berichtete die Bild.

Doch so lange möchte Raiola womöglich gar nicht warten. Der Star-Berater deutete einen weiteren Transfer an. "Die Bundesliga ist jetzt der richtige Schritt gewesen. Die Premier League ist aber die Spitze der Pyramie. Wir bereiten uns langsam darauf vor", Raiola bei Sky.

Warum es nicht bereits im Jänner mit dem Transfer zu Manchester United klappte, verriet nun "Red Devils"-Coach Ole Gunnar Solskjaer. Der Haaland-Stab hatte zu hohe Forderungen gestellt. "Es gibt auch andere Dinge bei einem Transfer zu beachten. Man darf den Beratern und Agenten nicht das Heft überlassen, indem man ihnen Ausstiegsklauseln und solche Dinge zugesteht", so der United-Coach und frühere Haaland-Trainerbei Molde.

Damit meinte der Norweger eine Weiterverkaufsbeteiligung. Raiola und Haalands Vater Alf Inge forderten englischen Medien zufolge bei einem neuerlichen Transfer eine Provision von 15 Millionen Euro. Offenbar nicht zu viel für Dortmund.

Die Schwarz-Gelben sollen Railoa beim Transfer von Salzburg in den Ruhrpott "nur" drei Millionen Euro gezahlt haben.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsFussballBorussia Dortmund

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen