Rapid fix auf Platz 1! "Das war unser Minimalziel"

Rapid marschiert weiter durch die Qualifikationsgruppe. Die Hütteldorfer sicherten sich zwei Spiele vor dem Saisonende Platz eins.
Geschafft! Mit einem 1:0-Arbeitssieg gegen Wacker Innsbruck hat sich Rapid Wien zwei Runden vor Saisonende den Sieg der Qualifikationsgruppe gesichert, weil Verfolger Mattersburg in Hartberg patzte, mit 1:2 verlor. Damit sind die Hütteldorfer fix im Europa-League-Play-off und haben dort Heimrecht.

"Wir konnten es vorzeitig fixieren, das war unser Ziel. Das haben die Jungs ganz gut gemacht", lobte Rapid-Coach Didi Kühbauer bei Sky.

"Unser Minimalziel"



CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. "Der erste Platz im unteren Play-off war unser Minimalziel, das haben wir jetzt geschafft. Aber es ist noch lange nicht vorbei", so Christopher Dibon. "Am Ende steht der Sieg, wir haben kein Tor bekommen, damit können wir leben. Innsbruck war sehr frech, wir mussten bis zum Schluss um die drei Punkte kämpfen. Trotzdem müssen wir unsere Chancen besser ausnützen und den Sack früher zumachen", zeigte sich der Abwehrchef selbstkritisch.

Dibon machte sich noch um seinen Trainer Sorgen. "Da muss ich mir noch etwas einwerfen", hatte Kühbauer nach dem knappen 4:3-Auswärtssieg bei der Admira erklärt. "Mit einem zweiten Treffer hätten wir das Herzerl vom Trainer etwas mehr geschont."

Auch Kühbauer selbst hätte sich einen entspannteren Nachmittag gewünscht. "Wir hatten Chancen für einige Tore, da müssen wir uns verbessern. Wir haben es verpasst, nachzulegen und haben Wacker wieder mitspielen lassen." Trotzdem bleiben drei Punkte: "Unser Ziel war ein Sieg. Und den haben wir eingefahren."

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportFußballBundesligaSK Rapid Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen