Rapid gewinnt Testspiel mit 20:0, Austria siegt 2:1

Bild: GEPA pictures

Rapid schoss sich am Sonntag für die neue Bundesliga-Saison warm. Der Rekordmeister gewann ein Testspiel gegen St. Pantaleon-Erla mit 20:0. Die Wiener Austria hatte beim 2:1 in Voitsberg deutlich mehr Mühe.

Die "Veilchen" erreichten gegen die Steirer ein 2:1. Die Elf von Gerald Baumgartner lief erneut im 4-3-3-System auf und kreierte auch mehrere Torchancen. Nach einem vergebenen Elfmeter brachte Alexander Grünwald den Bundesligisten gegen den Landesligisten per Freistoß in Führung.

Zur Pause wurde fast die komplette Elf bei den Wienern ausgetauscht. Zum Einsatz kam auch der Niederländer Gino van Kessel, . Zunächst gelang den Gastgebern nach einem Schnitzer in der Austria-Defensive der Ausgleich. Ola Kamara erzielte dann aber den Treffer zum 2:1-Endstand.

Torfestival in St. Pantaleon

Rapid war beim Team aus der 2. NÖ-Landesliga zu Gast, hatte aber keine Geschenke mitgebracht. Bereits zur Pause führte das Team von Trainer Zoran Barisic mit 10:0. Nach dem Seitenwechsel wurde die Trefferzahl verdoppelt. Insgesamt zwölf Rapidler trafen, Deni Alar und waren mit drei Toren der erfolgreichste Schütze. Terrence Boyd,  der den Verein verlassen will , stand ebenfalls im Aufgebot und traf zweimal.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen