Rapid-Kapitän Hofmann zurück am Trainingsplatz

Vor 16 Tagen erlitt Steffen Hofmann im Testspiel-Kracher gegen Chelsea einen Meniskuseinriss im Knie. "Zuerst dachte ich, das war mein Abschiedsspiel", befürchtete der 35-jährige Rapid-Kapitän gar sein Karriereende. Eine Arthroskopie und zwei Wochen später sieht alles ganz anders aus, wie "Heute" zeigt.

guess who's back. steffen
— Erich Elsigan (@erichelsigan)

Vor 16 Tagen erlitt   einen Meniskuseinriss im Knie. "Zuerst dachte ich, das war mein Abschiedsspiel", befürchtete der 35-jährige Rapid-Kapitän gar sein Karriereende. Eine Arthroskopie und zwei Wochen später sieht alles ganz anders aus, wie "Heute" zeigt.
Bereits vor einer Woche nahm Hofmann wieder leichtes Lauftraining auf. Mittlerweile steht er sogar schon auf dem Platz – und absolviert mit Andreas Kuen, der ebenfalls an seinem Comeback feilt, leichte Passübungen. An ein Comeback ist dennoch frühestens in zwei Wochen zu denken.

Knoflach nicht nach Holland

News gibt es auch von der Tormann-Front: Tobias Knoflach kehrte von seinem einwöchigen Probetraining beim holländischen Zweitligisten Emmen zurück nach Wien – ohne Vertrag.

Erich Elsigan

 

goalie
— Erich Elsigan (@erichelsigan)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen