Rapid-Kapitän Schwab trat in Italien vor den Altar

Am Standesamt war Stefan Schwab schon vor einem Jahr, jetzt gibt es auch den kirchlichen Segen für die Ehe mit seiner Chiara. Den holte er vom Rapid-Pfarrer.
Hochzeit in zwei Teilen – mit einem "Grande Finale" in Italien! Knapp ein Jahr nach dem Besuch im Standesamt holte sich Rapid-Kapitän Stefan Schwab auch den kirchlichen Segen für die Ehe mit seiner Chiara – natürlich vom Rapid-Pfarrer.

In der süditalienischen Heimat seiner Frau trat Schwab vor den Traualtar. Die malerische Kulisse: Die Basilica santuario di Santa Maria de Finibus Terrae in Santa Maria di Leuca – genau am südlichsten Punkt des "Stiefelabsatz" der italienischen Halbinsel.



CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die kirchliche Trauung, zu der alle Freunde und Verwandten des Paares eingeladen waren, wurde von Rapid-Pfarrer Christoph Pelczar vollzogen. "Heiße Herzen, heißes Wetter. Himmlische Hochzeit. Vom Herzen Gottes Segen", schrieb der Gottesmann gut gelaunt auf Instagram zu einem Foto mit dem Brautpaar. Bei der anschließenden Feier fing der Pfarrer auch noch den Brautstrauß – was das wohl zu bedeuten hat?



Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
ItalienNewsSportFußballHochzeitSK Rapid WienStefan Schwab

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema