Rapid-Sorge um Kitagawa & Fountas: Was man weiß

Rapid-Neuzugang Koya Kitagawa droht auszufallen.
Rapid-Neuzugang Koya Kitagawa droht auszufallen.Bild: GEPA-pictures.com

Die erst in der 121. Minute mit 1:2 verlorene Cup-Schlacht gegen Red Bull Salzburg hat bei Rapid Spuren hinterlassen. Das Sturm-Duo Koya Kitagawa und Taxiarchis Fountas droht auszufallen.

Die Hütteldorfer gingen gegen den österreichischen Double-Gewinner erst in der Nachspielzeit der Verlängerung k. o., nachdem Takumi Minamino die Bullen in Achtelfinale schoss.

Rapid droht aber nicht nur den Cup-Fight, sondern auch das Stamm-Duo im Angriff zu verlieren. Kitagawa, der in der 56. Minute für Rapid ausgeglichen hatte, musste nur vier Minuten später vom Feld. Der Japaner hatte sich ohne Fremdeinwirkung am Sprunggelenk verletzt, musste ausgetauscht werden.

Noch am Mittwochabend wurde Kitagawa ins Krankenhaus gebracht. Genauere Untersuchungen folgen.

Auch Sturmpartner Fountas wurde nur acht Minuten später vom Feld geholt, durch Nachwuchshoffnung Lion Schuster ersetzt. "Wir werden sehen, wer zurückkommt. Bei unserer Personalsituation wäre es wirklich nicht schön, wenn noch ein Spieler ausfallen würde", so Coach Didi Kühbuaer nach dem Spiel.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsFussballSK Rapid Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen