Rapid sucht den Knipser! Warum nicht Alex Meier?

Ein Knipser mit großem Namen wäre für Rapid sogar ohne Ablöse zu haben gewesen. Die Hütteldorfer haben mit Alex Meier eine Chance verpasst.
Die Stürmersuche von Rapid muss am heutigen Mittwoch ein Ende finden, denn da schließt das Transferfenster in Österreich. Im Poker um den gesuchten Knipser sind zahlreiche Fehler passiert. Nun soll es Aliou Badji werden, doch dabei lag eine mögliche Lösung praktisch auf dem Silbertablett vor der grün-weißen Nase.

1,96m, kopfballstark, ein Knipser wie er im Buche steht. Das alles ist Alex Meier! Der ehemalige deutsche Schützenkönig trainierte ein halbes Jahr mit der Admira mit, die Südstädter konnten sich den 36-Jährigen aber nicht leisten.

Fast zwei Millionen für Wundertüte?



CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Rapid will nun mit 1,9 Millionen und einer Weiterverkaufsbeteilung für Djurgarden mit Aliou Badji den teuersten Stürmer der Vereinsgeschichte verpflichten. Der 21-jährige Senegalese könnte aber wieder eine Wundertüte sein.

Die Routine, die ein Kaliber à la Alex Meier mitbringen würde, würde Rapid sicherlich auch gut tun. Bei seinem neuen Klub St. Pauli ist der Knipser voll eingeschlagen, zwei Tore in zwei Spielen sprechen für sich - und das in einer Liga, die mit der österreichischen Bundesliga durchaus vergleichbar ist.

Am nötigen Kleingeld scheitert es bei Rapid sicher nicht, wohl aber an der neuen Philosophie, talentierte Spieler zwei Jahre später um teures Geld weiterzuverkaufen.

Die Fehler bei der Stürmersuche



Die Top-Kandidaten der Stürmer-Wunschliste wurden bei Rapid schon gestrichen. Bickel blitzte bei seiner Traumlösung Vakoun Issouf Bayo ab, weil Celtic das attraktivere Angebot machte.

Mit Maurides Roque Júnior von Sofia schien sich der Klub schon über einen 1,5-Millionen-Wechsel einig zu sein. Dann legte Bickel die Verhandlungen auf Eis. Sasa Kalajdzic von der Admira hätte kommen können und wollen. Rapid kränkte sich an der hohen Forderung aus der Südstadt. Arnel Jakupovic wäre verfügbar gewesen, wurde von Bickel erst gar nicht in Betracht gezogen. Für Sturm trifft der U21-Teamspieler (von Empoli geliehen) nun in der Vorbereitung. Andrés Vombergar (Laibach) wurde zu lange hingehalten. (Heute Sport)

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. Heute Sport TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportFußballSK Rapid Wien

CommentCreated with Sketch.Kommentieren