Rapid und Austria locker im Cup-Achtelfinale

Austria, Rapid und Altach sind am Mittwoch locker ins ÖFB-Cup-Achtelfinale aufgestiegen. Rapid bezwang den oberösterreichischen Regionalligisten Wallern glanzlos 1:0 (1:0). Die Austria fertigte den Tiroler Regionalliga-Verein Kitzbühel 5:0 (3:0) ab und Altach setzte sich in einem Vorarlberg-Derby gegen den Viertligisten Hohenems 5:0 (1:0) durch. Einen wahren Elferkrimi gab es zwischen Wiener Neustadt und Admira Wacker - Mit dem besseren Ende für die Hausherren.

Austria, Rapid, Salzburg und Altach sind am Mittwoch locker ins Achtelfinale des aufgestiegen. Titelverteidiger Salzburg deklassierte den Wiener Sportklub mit 12:1. Rapid bezwang den oberösterreichischen Regionalligisten Wallern glanzlos 1:0 (1:0). Die Austria fertigte den Tiroler Regionalliga-Verein Kitzbühel 5:0 (3:0) ab und Altach setzte sich in einem Vorarlberg-Derby gegen den Viertligisten Hohenems 5:0 (1:0) durch. Einen wahren Elferkrimi gab es zwischen Wiener Neustadt und Admira Wacker - Mit dem besseren Ende für die Hausherren.

Das Gold-Tor für Rapid im Paschinger Waldstadion erzielte der junge Philipp Prosenik in der 29. Minute. Für den Sohn des ehemaligen ÖFB-Teamkickers Christian Prosenik war es der erste Pflichtspieltreffer für die Grün-Weißen. Wallern stand über die gesamte Spieldistanz weit in der eigenen Hälfte. Die Gäste aus Wien dominierten und spielten das Ergebnis trocken über die Zeit. Somit feierte Rapid den.

Die Austria ließ dem FC Kitzbühel keine Chance. Grünwald brachte die Veilchen früh mit 2:0 in Führung (17. und 22. Minute.), ehe Damari in der 30. Minute das 3:0 nachlegte. Damit war das Spiel in Tirol frühzeitig entschieden. In der zweiten Hälfte schonte die Austria ihre Kräfte für die kommenden Aufgaben, Mader (56.) und Harrer (88.) besorgten den 5:0-Endstand. 

Salzburg überfährt den Sportklub

Vor über 6.000 Zuschauern in Wien-Dornbach ließ Titelverteidiger Red Bull Salzburg dem Wiener Sportklub nicht den Hauch einer Chance. Sabitzer und Soriano brachten die Bullen früh in Führung. Nach dem 1:2 durch Pollack keimte beim Sportklub noch einmal kurz Hoffnung auf, diese wurde aber sofort von den Bullen erstickt.

Alan und Sabitzer erhöhten innerhalb von zwei Minuten auf 4:1. Nach der Pause schoss sich Salzburg den Frust der letzten Wochen von der Seele: Alan 2x, Kampl, Leitgeb, Soriano und die eingewechselte Bruno und Quaschner nutzten die Schwächen in der schwarz-weißen Verteidigung eiskalt aus und machten das Ergebnis zweistellig. Den Schlusspunkt setzte Soura mit einem unglücklichen Eigentor zum 12:1 für Salzburg. 

Wiener Neustadt gewinnt Elfer-Krimi

Ein wahrer Krimi spielte sich in Wiener Neustadt ab. In der regulären Spielzeit gingen die Hausherren zweimal in Führung. Koch und Deutschmann trafen für die Neustädter. Doch die Admira hielt dagegen: Ouedraogo und Katzer hielten die Admira im Spiel. In der Verlängerung gab es keine Tore, daher fiel die Entscheidung im Elfmeterschießen. Admiras Domoraud vergab als einziger Spieler vom Punkt, damit steht Wiener Neustadt in der nächsten Runde. 

Im Vorarlberger-Derby zwischen Hohenems und Altach sorgte der Bundesliga-Aufsteiger für klare Verhältnisse. Tajouri brachte Altach schnell mit 1:0 in Führung, in der zweiten Hälfte legte Ngwat-Mahop einen Doppelpack nach. Aigner und Seeger stellten den 5:0-Endstand her.

 
Die Ergebnisse vom Mittwoch im Überblick:

SV Wallern (Regionalliga Mitte) - Rapid Wien (Bundesliga) 0:1 (0:1).

Tor: Prosenik (29.)

FC Kitzbühel (Regionalliga West) - FK Austria Wien (Bundesliga) 0:5 (0:3)

Tore: A. Grünwald (16., 22.), Damari (30.), Mader (56.), Harrer (88.)

VfB Hohenems (Vorarlberg-Liga/4. Liga) - SCR Altach (Bundesliga) 0:5 (0:1)

Tore: Tajouri (6.), Ngwat-Mahop (48., 63.), Aigner (67.), Seeger (73.)

Wiener Neustadt (Bundesliga) - Admira Wacker (Bundesliga) 5:3 i.E., 2:2 n.V. (2:2, 1:1)

Tore: Koch (27.), Deutschmann (67.) bzw. Ouedraogo (35.), Katzer (82.)

Wiener Sportklub (Regionalliga Ost) - Red Bull Salzburg (Titelverteidiger, Bundesliga) 1:12 (1:4).

Tore: Pollack (32.) bzw. Sabitzer (6., 37.), Soriano (21., 75.), Alan (35., 53., 55.), Kampl (60.), Leitgeb (72.), Bruno (80.), Quaschner (86.), Soura (88./Eigentor)

Alle Cup-Ergebnisse der 2. Runde auf Seite 2:

FC Lankowitz (Oberliga Steiermark) - LASK Linz 0:3

FC Kufstein (Regionalliga West) - FAC 1:6

SV Micheldorf (OÖ-Liga) - SV Mattersburg 0:4

SC Ritzing (Regionalliga Ost) - SV Horn 3:0

SC Neusiedl/See (Regionalliga Ost) - Kapfenberger SV 1:4

SV Ried - WAC 0:1

SK Vorwärts Steyr (Regionalliga Mitte) - SV Grödig 0:2

ATSV Wolfsberg (Regionalliga Mitte) - FC Wacker Innsbruck 0:3

SV Lafnitz (Regionalliga Mitte) - TSV Hartberg 0:2

TSV St. Johann (Regionalliga West) - SKN St. Pölten 6:7 i.E.

SV Austria Salzburg (Regionalliga West) - SK Sturm Graz 0:5

SV Wallern (Regionalliga Mitte) - SK Rapid Wien 0:1

VfB Hohenems (Vorarlberg Liga) - SCR Altach 0:5

FC Kitzbühel (Regionalliga West) - FK Austria Wien 0:5

SC Wiener Neustadt - FC Admira Wacker Mödling 7:5 i.E.

Wiener Sportklub (Regionalliga Ost) - Red Bull Salzburg 1:12

Der Live-Ticker zum Nachlesen auf Seite 3:

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen