Rapidler Sonnleitner bei Raubüberfall verletzt

Wählen Sie Ihren grün-weißen Liebling im großen Duell!
Wählen Sie Ihren grün-weißen Liebling im großen Duell!
zum Duell
Mario Sonnleitner fehlte am Mittwoch beim Frühjahrs-Auftakt von Rapid. Der Innenverteidiger erholt sich von einem Raubüberfall.
Schock für Mario Sonnleitner während seines Urlaubs in Barcelona. Der Rapid-Innenverteidiger wurde Opfer eines Raubüberfalls in der katalanischen Metropole. Dem 31-Jährigen wurde die Armbanduhr gestohlen.

Dabei verletzten die Diebe den Steirer. "Die Wunde hat sich entzündet, ich musste stationär aufgenommen werden", schilderte der 31-Jährige gegenüber dem Kurier. Mit einer Antibiotika-Behandlung konnte eine beginnende Blutvergiftung schnell behandelt werden.

Doch Sonnleitner gab bereits Entwarnung, wird bald wieder auf dem Platz stehen. "Am Wochenende möchte ich wieder trainieren und gar nicht mehr viel über den Vorfall reden. Die Rapid-Fans müssen sich keine Sorgen machen", so der Langzeit-Rapidler.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. (wem)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
BarcelonaSportFußballBundesligaSK Rapid Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen