Rassismus! Aubameyang mit einer Banane beworfen

Der Aufreger im Bild: Pierre-Emerick Aubameyang wird beim Torjubel mit einer Banane beworfen.
Der Aufreger im Bild: Pierre-Emerick Aubameyang wird beim Torjubel mit einer Banane beworfen.Bild: imago sportfotodienst
Skandal im London-Derby! Bei Arsenals 4:2 gegen Tottenham sorgt nach einem Tor von Pierre-Emerick Aubameyang ein Wurfgeschoss für Aufregung.

Große Aufregung beim London-Derby! Arsenal setzte sich im Premier-League-Duell mit Tottenham mit 4:2 durch – doch beim Torjubel von Pierre-Emerick Aubameyang kam es zu einer hässlichen Szene.

Bananen-Wurf

Der "Gunners"-Star erzielte gegen die Spurs die Treffer zu, 1:0 (10.) und zum 2:2 (56.). Als er mit seinen Teamkollegen jubelte flog aber eine Bananenschale auf das Feld. Das Wurfgeschoss verfehlte "Auba" knapp. Danach wurde diskutiert: Hat die Bananen-Aktionen einen rassistischen Hintergrund? Oder hatte sie der wütende Randalierer nur zufällig in der Hand? Letzteres darf bezweifelt werden, Bananen gehören nicht zum üblichen Imbiss-Angebot in britischen Stadien.

Stadion-Verbot

Der englische Fußball-Verband FA stellt klar: "Dieses Verhalten ist völlig inakzeptabel." Der Täter ist übrigens dank der Videoüberwachung im Stadion bereits ausgeforscht. Gegen ihn wird ein Stadion-Verbot verhängt. Tottenham war mit der Aktion ebenfalls nicht geholfen, Lacazette (74.) und Torreira (77.) trafen nach dem Eklat zum 4:2-Endstand für Arsenal. (heute.at)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Bank of EnglandGood NewsSport-TippsFussballEidgenössische Kommission gegen RassismusArsenal London

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen