Rassismus! Nike stampft Sportschuh-Modell ein

Ein Sportschuh-Modell von Nike empörte Sport-Stars in den USA. Wegen der heftigen Kritik verschwinden die auffälligen Treter jetzt aus den Regalen.
Ein Schuh-Design sorgt für Aufregung! Nike präsentierte neue Sportschuhe mit einer Flagge. Die hat jedoch eine ungute Vorgeschichte, was vor allem Athleten mit schwarzer Hautfarbe sauer aufstieß. Nach anhaltender Kritik verschwinden die Schuhe jetzt aus den Regalen.

Der US-Sportartikel-Hersteller entwarf die Schuhe anlässlich des Nationalfeiertags am 4. Juli. Darauf war die sogenannte "Betsy Ross Flag" zu sehen. Dabei handelt es sich um eine Version der US-Flagge aus der Zeit der Unabhängigkeitskriege. Sie wurde erstmals 1792 verwendet, zeigt neben den bekannten rot-weißen Streifen 13 kreisförmig angeordnete Sterne, die für die 13 ursprünglichen Kolonien stehen.

Das Problem: auch Gruppen von Rassisten verwenden die Flagge in den USA als Symbol. Ein Umstand, auf den zuletzt Ex-NFL-Star Colin Kaepernick aufmerksam machte. Der Ex-Quarterback der San Francisco 49ers sorgte in der Vergangenheit auch damit für Aufregung, dass er sich bei der Nationalhymne niederkniete, um gegen Polizeigewalt und Rassismus zu protestieren. Eine Geste, in den patriotischen USA teils auf viel Kritik stieß. (red)

CommentCreated with Sketch.2 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
USANewsSportRassismusNike

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren