Räuber überfällt 77-Jährigen und bereut es bitter

Ein 77-Jähriger wird in den frühen Morgenstunden überfallen. Doch anstatt Geld rauszurücken, nimmt der Pensionist Boxer-Haltung ein und zeigt dem Räuber wer hier der Boss ist.

Es ist kurz vor 6 Uhr früh. Ein Pensionist steuert seinen Chevrolet Aveo auf den Parkplatz eines Supermarkt in Cardiff (Wales), um an einem dortigen Bankomat Geld zu beheben. Alles ist ruhig, kaum ist der 77-Jährige fertig, wird er von einem Unbekannter mit Warnweste attackiert.

Der Mann packt den Senior und forderte das eben behobene Geld – und der Pensionist teilte aus. Allerdings deckte er den Räuber nicht mit Banknoten, sondern mit den Fäusten ein. Eine gezielte Linke ans Kinn ließ den jüngeren Kontrahenten in die Defensive gehen.

Öffentliche Fahndung

Doch anstatt abzulassen, setzte ihm der 77-Jähriger weiter nach, bis der Ganove schließlich die Flucht ergriff – ohne Beute wie die Polizei später mitteilte. Eine Überwachungskamera hatte den Boxkampf der beiden mitgefilmt.

Seit dem Vorfall am 5. Februar konnte der Unbekannte aber noch nicht geschnappt werden, weswegen von der Exekutive nun obiges Video veröffentlicht wurde. Die Ermittler erhoffen sich dadurch entscheidende Hinweise aus der Bevölkerung.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
GroßbritannienGood NewsWeltwoche

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen