Rebellion! Ermittlungen gegen Pep Guardiola

Pep Guardiola trägt die gelbe Schleife
Pep Guardiola trägt die gelbe SchleifeBild: picturedesk.com
Star-Coach Pep Guardiola von Premier-League-Tabellenführer Manchester City droht in Spanien Ärger. Gegen den 46-Jährigen wird nun ermittelt.
Die katalanischen Unabhängigkeitsbestrebungen sorgen weiter für Wirbel. Auch im Fußball. Wie am Freitag bekannt wurde, ermittelt die spanische Polizei nun gegen Star-Coach Pep Guardiola.

Der 46-Jährige – ehemals Trainer des katalanischen Aushängeschilds FC Barcelona – ist ein Unterstützer der Separatisten und trat im Vorfeld des für rechtswidrig erklärten Unabhängigkeitsreferendums am 11. Juni bei einer Demonstration in Barcelona auf. Der Star-Coach erklärte damals: "Wir werden am 1. Oktober über unsere Zukunft abstimmen, auch wenn der spanische Staat das nicht möchte."

Außerdem bat der Star-Coach "Europa und die Welt um Unterstützung gegen die Übergriffe eines autoritären Staates."

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.


Pep Guardiola bei der Demonstration in Barcelona (Bild: Picturedesk)

Zu viel für die spanische Exekutive. Laut der katalanischen Zeitung El Nacionalwird nun auch gegen Guardiola ermittelt. Der Vorwurf: Anstiftung zur Rebellion.

Zuletzt kritisierte Guardiola das brutale Vorgehen der Einsatzkräfte rund um das Unabhängigkeitsreferendum. Seit einigen Wochen trägt der Trainer stets eine gelbe Schleife auf der Brust. Sie soll die Solidarität mit inhaftierten katalanischen Politikern zeigen. (wem)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
BarcelonaSportFußballPremier League

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen