Red Bull Salzburg muss nach Aserbaidschan

Bild: GEPA pictures

Meister Red Bull Salzburg trifft in der Champions-League-Qualifikation auf Qarabag Agdam. Der Meister aus Aserbaidschan setzte sich am Dienstagabend nach dem 1:0 auf Malta auch zu Hause gegen den FC Valletta klar mit 4:0 durch.

trifft in der Champions-League-Qualifikation auf Qarabag Agdam. Der Meister aus Aserbaidschan setzte sich am Dienstagabend nach dem 1:0 auf Malta auch zu Hause gegen den FC Valletta klar mit 4:0 durch.

Vor den Augen von Salzburg-Coach Adi Hütter, der gemeinsam mit Video-Analyst Richard Kitzbichler den Gegner in Baku unter die Lupe nahm, ließen die Gastgeber keinen Zweifel an ihrer Favoritenrolle aufkommen. "Wir wollen diese Hürde unbedingt überspringen und werden uns mit größter Sorgfalt und Konzentration auf dieses Duell vorbereiten", hatte Hütter kurz nach der Auslosung gesagt und angekündigt, sich mit dem Gegner genau beschäftigen zu wollen.

Salzburg muss nun zum ersten Match nach Baku, es wird am 29./30. Juli stattfinden. Das Rückspiel geht am 5./6. August in Szene. Die Aserbaidschaner sind vierfacher Meister und Cupsieger, in der vergangenen Saison scheiterten sie erst im Europa-League-Play-off an Eintracht Frankfurt (0:2,1:2). Die "Bullen" scheiterten in der vergangenen Saison in der dritten Runde unglücklich an Fenerbahce Istanbul (1:1,1:3). Das erklärte Ziel der Mozartstädter ist aber nicht nur der Einzug ins Play-off. Endlich soll auch die Gruppenphase der "Königsklasse" erreicht werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen