Reggae-Begründer Toots Hibbert gestorben

Toots Hibbert starb womöglich an einer Corona-Infektion, er zeigte Symptome.
Toots Hibbert starb womöglich an einer Corona-Infektion, er zeigte Symptome.
Anwar Hussein / PA / picturedesk.com
Toots Hibbert, der Frontman von Toots & the Maytals, ist 77-jährig gestorben. Möglicherweise starb er an einer Corona-Infektion. Er zeigte Symptome.

Toots Hibbert, einer der Begründer und beliebtesten Stars des Reggaes, ist gestorben. Der Frontman der Band Toots & the Maytals wurde 77 Jahre alt. Sein Ende der 1960er Jahre entstandener Song "Do the Reggay" hat der Musikrichtung nach verbreiteter Meinung ihren Namen gegeben.

Hibbert starb am Freitag in einem Krankenhaus der jamaikanischen Hauptstadt Kingston, wie seine Familie mitteilte, und sei dabei von Familienangehörigen umgeben gewesen. Er befand sich zuletzt in einem künstlichen Koma. Er habe nach Atembeschwerden auf einer Intensivstation gelegen, teilte sein Sprecher mit. Örtlichen Medienberichten zufolge wurde auf das Ergebnis eines Covid-19-Tests gewartet, nachdem der Sänger entsprechende Symptome hatte.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account 20 Minuten Time| Akt:
StarTodesfallCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen