Reigns biegt Bryan, Rusev tritt Cena in die Juwelen

Bild: imago sportfotodienst

Neben der heraufbeschwörten Wiederauferstehung des Undertakers und dem Überraschungs-Comeback von Randy Orton standen bei WWE Fastlane drei Matches im Fokus. Roman Reigns besiegte Daniel Bryan im Kampf um den Platz im World Heavyweight Title Match gegen Brock Lesnar bei der Wrestlemania 31. John Cena verlor das US-Champion-Match gegen Rusev durch einen Tritt in die Weichteile. Außerdem hat Dean Ambrose den Intercontinental-Championgürtel beschlagnahmt.

Neben der standen bei WWE Fastlane drei Matches im Fokus. Roman Reigns besiegte Daniel Bryan im Kampf um den Platz im World Heavyweight Title Match gegen Brock Lesnar bei der Wrestlemania 31. John Cena verlor das US-Champion-Match gegen Rusev durch einen Tritt in die Weichteile. Außerdem hat Dean Ambrose den Intercontinental-Championgürtel beschlagnahmt.

Die "Lunatic Fringe" verlor sein erzwungenes Titelmatch gegen Bad News Barrett durch Disqualifikation. Dabei hatte Ambrose den Briten schon an den Rande einer Niederlage gebracht. Doch dann übertrieb er es laut Ansicht des Referees bei einer Attacke an den Seilen - eine umstrittene Entscheidung. Ambrose war danach so außer sich, dass er den Championgürtel einfach mit sich nahm und einen verärgerten Barrett zurückließ. Da könnte sich ein ähnlich lustiges Katz-und-Maus-Spiel wie mit Seth Rollins um den Money-in-the-Bank-Koffer entwickeln.

Einen offenen Schlagabtausch lieferten sich Cena und United-States-Champion Rusev. Der "Super-Athlete" gewann das abwechslungsreiche und hochklassige Match dank der Hilfe seiner genialen Managerin Lana, die den Referee ablenkte. Rusev nutzte dies aus und trat Cena dort hin, wo es einem Mann sehr weh tut. Danach hatte der "Held der russischen Nation" leichtes Spiel und erzwang mit seinem Accolade den Sieg. So eine feige Attacke wird der "Chain Gang Soldier" wohl nicht auf sich sitzen lassen.

Die Geschehnisse der Royal Rumble erzwangen dieses Match. Ob sich Reigns mit diesem Sieg in die Herzen der Fans "gespeart" hat, darf aber bezweifelt werden. Noch immer wirkt Reigns in der Rolle des Titeljägers fehl am Platz. Zwar lieferte er sich mit Bryan ein packendes Match um den Platz im Titelkampf gegen Lesnar, Sieger der Herzen war aber wieder einmal der von der Authority chronisch unterdrückte Bartträger. Wrestlemania 31 (am 29. März) wird angesichts der Ergebnisse bei Fastlane dennoch großes Unterhaltungspotential haben.

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaWeiterlesen