Rekord! Mikaela Shiffrin adelt Vorbild Marlies Raich

Mikaela Shiffrin eilt im Ski-Weltcup von Rekord zu Rekord. Mit ihrem Triumph am Semmering überholte die US-Amerikanerin ihr Vorbild Marlies Raich.
Mit dem Sieg im Slalom am Semmering hat Mikaela Shiffrin erneut Geschichte geschrieben. Die US-Amerikanerin feierte ihren 51. Weltcuperfolg und ließ damit Ski-Legende Alberto Tomba hinter sich. Der 15. Triumph im Kalenderjahr 2018 ist ebenso eine neue Rekordmarke wie der vierte Sieg auf dem "Zauberberg".

Mit dem 36. Erfolg in einem Torlauf überflügelte die erst 23-Jährige auch Österreichs Slalom-Queen Marlies Raich. Ein Rekord, der der US-Amerikanerin besonders viel bedeutet.

"Als ich jung war, wollte ich immer die beste Skifahrerin der Welt werden. Ich habe Marlies immer beobachtet, sie ist eine Legende. Ich habe nie daran gedacht, sie überholen zu können", streute Shiffrin ihrem Vorbild im ORFRosen.

CommentCreated with Sketch.0 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. "Vielleicht habe ich jetzt den Rekord gebrochen, aber für mich hat Marlies den Rekord für die Ewigkeit", so Shiffrin über die 38-Jährige, die 2014 ihre aktive Karriere beendete.

Shiffrin hat bereits die nächste österreichische Legende im Visier: die 54 Weltcupsiege von Hermann Maier. (Heute Sport)

Nav-AccountCreated with Sketch. Heute Sport TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportWintersportSki alpinÖSVMikaela Shiffrin

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren