Renault kehrt als Werksteam in die Formel 1 zurück

Bild: GEPA pictures
Renault hat am Donnerstagabend die Rückkehr als Werksteam in der Formel 1 bekanntgegeben. Die Franzosen übernehmen den Lotus-Rennstall.
Renault hat am Donnerstagabend die Rückkehr als Werksteam in der bekanntgegeben. Die Franzosen übernehmen den Lotus-Rennstall.

"Renault hatte zwei Optionen: zu 100 Prozent zurückzukehren oder auszusteigen. Nach einer detaillierten Studie habe ich entschieden, dass Renault ab 2016 in der Formel 1 sein wird", begründete Konzernchef Carlos Ghosn die Entscheidung für die Rückkehr. "Unser Ziel ist es, zu siegen, selbst wenn das Zeit benötigt." Als Fahrer wurden Lotus-Pilot und der ehemalige GP2-Champion Jolyon Palmer verpflichtet.

Der französische Automobilerzeuger übernimmt den Lotus-Rennstall. Eigentlich kurios, denn dieser war bis Ende 2009 eigentlich das Renault-Werksteam. Ende der Saison entschieden sich die Franzosen aber für den Rückzug und traten seither nur mehr als Motorenlieferant auf.
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen