Lugner eröffnet Raucher-Paradies – und schwindelt dabei

Richard Lugner bei der Eröffnung seiner Raucher-Lounge
Richard Lugner bei der Eröffnung seiner Raucher-Loungeprivat
Richard Lugner strotzt auch in den Sommer-Monaten voller Tatendrang. In seiner Lugner-City in Fünfhaus hat er nun eine Raucher-Lounge eröffnet.

Kein Sommer wie damals für Richard Lugner. Der umtriebige Baumeister, der sonst im Juli und August von Premiere zu Premiere tingelt, hat heuer ganz besonders viel Zeit fürs Geschäft. Wegen der Corona-Nachwirkungen ist das gesellschaftliche Leben noch immer ziemlich heruntergefahren; Lugner – immerhin im 88. Lebensjahr stehend – denkt aber nicht im Geringsten daran, etwas leiser zu treten und die freigewordene Zeit etwa für Müßiggang aufzuwenden. 

Rauchverbot traf Gastro hart

Vielmehr ist er momentan dabei, für seine Lugner-City ordentlich die Werbetrommel zu rühren. Das Kaufhaus am Gürtel kämpft seit dem Shutdown mit beträchtlichen Umsatz-Einbußen; für die Gastro-Betrieb war es – wie von "Heute"berichtet – bereits seit Verhängung des Rauchverbots im November des Vorjahres prekär.

➤ Doch Lugner wäre nicht Lugner, würde ihm nicht auch hier ein Marketinggag einfallen. "Wir haben in der Lugner City eine Raucherlounge eröffnet", whatsappt er an "Heute". Die Glaswand in seiner Mall ist mit dem Konterfei eines rauchenden Lugner und vier feuergebenden Damen verziert. Auf das Bild geschafft haben es seine aktuelle Gefährin "Zebra" sowie die Verflossenen "Käfer", "Mausi" und "Bambi".

Mörtels kleiner Schwindel

Für ein Werbebild (siehe oben) posiert "Mörtel" auch mit Zigarillo – ein kleiner Schwindel, denn der Baumeister ist eigentlich Nichtraucher. Zu "Heute" sagt er: "Ich habe in meinem Leben insgesamt noch keine ganze Zigarette geraucht." Dennoch sind ihm die Sorgen der Nikotin-Abhängigen nicht fremd: "Mir tun Raucher leid – bis November 2019 gab es gut belüftete Raucherräume. Jetzt müssen Raucher entweder auf der Straße oder daheim bei der Familie rauchen, wo es keine entsprechenden Abluftanlagen gibt. Die Geschichte mit dem Rückgang der Toten seit Erlassung des Rauchergesetzes ist nicht richtig. Der medizinische Fortschritt hilft den Leuten, älter zu werden – aber nicht das Rauchverbot, weil die Raucher genauso viel rauchen, wie seit der Erlassung des Rauchverbotes."

Urlaub und Schlangen-Alarm

Richard Lugner sorgt im beginnenden Sommerloch verlässlich für Schlagzeilen. Unlängst urlaubte er mit "Zebra" am Wörthersee – und zeigte sich dort so, wie man ihn noch nie gesehen hat. Nach seiner Rückkehr nach Wien gab's Schlangen-Alarm in seinem Grinzinger Domizil. Der Ärger war schnell vergessen. Nach einem Oben-ohne-Frühstück erzählte er "Heute" warum er es nicht nur am Brot pikant mag...

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
Richard LugnerPromisRauchverbot

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen