So viel Geld hat Mausi im Hotelzimmer herumliegen

"Mausi" zeigt gerne, was sie hat
"Mausi" zeigt gerne, was sie hatLC
"Mausi" Lugner lacht herzhaft über einen Medienbericht, es solle ihr an Geld mangeln. Und sie dementiert gerne – mit Tatsachen.

Christina "Mausi" Lugner ist derzeit als Tourismus-Botschafterin im italienischen Lignano unterwegs. "Für eine Woche habe ich mir 5.000 Euro zum Shoppen mitgenommen", erzählt die 55-Jährige gegenüber "Heute", und lacht: "Aber viel ist nicht mehr übrig".

"Ich bin doch nicht verrückt!"

Exklusiv lässt sie uns ein Foto ihrer Hotelsuite zukommen, darauf zu sehen ist neben richtig teurer Designermode auch ein Bündel Geldscheine – so um die 1.500 Euro. Am Montag ist "Mausi" erst mit ihrem Ex-Mann Richard in Lignano angekommen, sie hat also binnen zwei Tagen 3.500 Euro ausgegeben. So verhält sich bestimmt niemand, der "pleite" ist. "Ich bin doch nicht verrückt, und verreise ohne Geld!", lässt sie wissen.

"Mausis" Hotelzimmer in Lignano: Mode von der richtig teuren Sorte, und 1.500 Euro in Bar.
"Mausis" Hotelzimmer in Lignano: Mode von der richtig teuren Sorte, und 1.500 Euro in Bar.
LC

"Alles selbst gekauft"

Übrigens: Keines der Produkte auf dem Foto soll ein Geschenk gewesen sein. "Der Richard ist mein Ex-Mann, warum soll der mir Mode kaufen", lacht "Mausi", "Ich kaufe mir alles selbst!".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. tha TimeCreated with Sketch.| Akt:
Richard LugnerItalien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen