Richard Lugner will sich in Badehose einfrieren lassen

Richard Lugner auf Kur
Richard Lugner auf KurPrivat
Beim Kuraufenthalt von Richard Lugner wurde festgestellt: Der 88-Jährige hat's mit der Lunge. Jetzt setzt Mörtel auf eine eisige Therapiemethode.

Eiszeit heißt es bald nicht mehr nur zwischen Richard Lugner und Lydia Kelovitz, die, wie Lugner im Gespräch mit "Heute" sagte, seinen ohnehin vorhandenen Kur-Bedarf deutlich beschleunigt habe. "Mir bleibt die Luft weg", klagte der 88-Jährige. Nun soll eine eiskalte Therapie helfen.

Kammer mit Minus 110 Grad

"Das mit meiner Lunge kann durch tägliches Radfahren verbessert werden. Eine neue Methode mit radikalem Effekt ist mit Badehose, Stoffpantoffeln, Handschuhen und Zipfelhaube 3-4 Minuten in einer Kammer mit Minus 110 Grad zu verweilen. Das bespreche ich heute noch einmal mit meiner Ärztin", erklärt der Baumeister.

Zum Auftauen geht es dann im August im Rahmen einer ATV-Sendung auf Yacht-Reise. Daran gebe es für Lugner trotz seiner gesundheitlichen Probleme nichts zu rütteln: "Das schaff ich schon".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tha, cor Time| Akt:
Richard Lugner

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen