Mann onaniert vor MMA-Kämpferin, sie schlägt zu

Als die Frau ihn mit seinem Verhalten konfrontierte, ignorierte er sie einfach. Die 26-Jährige ließ dann ihre Fäuste sprechen.
Normalerweise teilt Joyce Vieira (26) Faustschläge und Fußtritte im Ring aus. Und die sitzen dann so richtig. Nun schlug die Kämpferin am Strand von Rio de Janeiro zu.

Die Brasilianerin war mit ihrer Freundin unterwegs. Die beiden machten Fotos von sich im Sand, als sie plötzlich einen Mann entdeckten, der ihnen dabei zusah. Allerdings beobachtete er sie nicht nur: Denn während sie sich fotografierten, zog er sich seine Hose runter und begann sich selbst zu berühren. "Er stand einfach am Weg, wo Leute an ihm vorbeigingen. Auch Kinder", so Vieira. "Er war offensichtlich erregt und machte Geräusche. Er stöhnte."

"Er hat nur uriniert"

Die MMA-Kämpferin wollte bei dem Treiben nicht zusehen und konfrontierte den Mann mit seinen Taten. Dieser reagierte jedoch nicht, weshalb sie dann ihre Fäuste sprechen ließ. Auf mehreren Fotos ist zu sehen, wie sie auf den Mann einschlägt. Kurz darauf kontaktierte Vieira die Polizei. Sie nahm den Verdächtigen fest, ließ ihn kurze Zeit später allerdings wieder frei.

CommentCreated with Sketch.25 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.


Gegenüber lokalen Medien sagte Vieira: "Ich fühle mich total machtlos." Sie habe bereits mehrere Nachrichten von Frauen erhalten, die ähnliche Situationen erlebten. Sie hätten auf eine Anzeige verzichtet, da sie wussten, dass man den Mann "sowieso nicht bestrafen würde".

Die Polizei begründet ihre Entscheidung damit, dass der Verdächtige ihnen gegenüber erklärte, dass er lediglich uriniert habe. Daraufhin sei er von Vieira verprügelt worden. Man wolle sich dem Fall aber noch einmal annehmen, hieß es.

(slo)

Nav-AccountCreated with Sketch. slo TimeCreated with Sketch.| Akt:
Rio de JaneiroNewsSportSexuelle Belästigung

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema