Ronaldo beendet Gala mit Ellbogencheck

Real Madrid-Superstar Cristiano Ronaldo gelang gestern Abend beim 2:0-Heimerfolg gegen Malaga ein außergewöhnlicher Hattrick. Der Portugiese traf für die "Königlichen" nicht nur zweimal ins Tor, sondern auch mit seinem Ellbogen das Gesicht seines Gegenspielers - wofür der 24-Jährige völlig zu Recht die Rote Karte sah.

"Die Rote Karte ist eine Schande und für mich völlig unverständlich", spielte Ronaldo unmittelbar nach der Aktion das Unschuldslamm. Die Fernsehbilder entlarven den teuersten Kicker der Welt allerdings als Schwindler.

Schlag ins Gesicht

Der Portugiese versuchte sich in der 70. Minute bei einem Konter Reals von Malagas Patrick Mtiliga zu lösen und schlug diesem dabei mitten ins Gesicht. Der Schiedsrichter schickte Ronaldo umgehend unter die Dusche.

Zuvor sicherte der 24-Jährige seiner Mannschaft fast im Alleingang die drei Punkte. In der 36. Minute brachte er die "Königlichen" nach schöner Kombination in Führung. Kurz darauf erhöhte Ronaldo (39.) mit einem eindrucksvollen Distanz-Schuss auf 2:0.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen