Ronaldo köpfelt Portugal ins Halbfinale

Bild: LESZEK SZYMANSKI (EPA)

Portugal steht nach einem 1:0-Sieg gegen Tschechien im Halbfinale der Euro. Die Portugiesen waren im Warschauer Nationalstadion die klar bessere Mannschaft, vergaben aber Chance um Chance. Cristiano Ronaldo traf zweimal die Latte, bevor er mit dem Goldtor zum Matchwinner avancierte.

Der Auftakt zum Euro-Viertelfinale begann nicht sehr vielversprechend. Tschechien und Portugal spielten sehr verhalten, in der Anfangsphase wollte keines der beiden Teams ein unnötiges Risiko eingehen. Viele Fehlpässe und Fouls dominierten das Spielgeschehen. Die beste Chance hatte der Tscheche Baros, der eine scharfe Hereingabe nur um wenige Zentimeter verpasste.

Rosicky fehlte den Tschechen gewaltig

Danach war von den Tschechen aber gar nichts mehr zu sehen. Auf Seiten der Portugiesen sahen Nani und Veloso in der 26. Minute beide die Gelbe Karte. Mit ihrem harten Einsteigen weckten sie scheinbar ihre Mannschaftskollegen auf.

Superstar Ronaldo wurde immer gefährlicher. Ein Fallrückzieher des Real-Stars landete einen Meter neben dem Tor (33. Minute). Es sollte nicht die einzige Chance für die Nummer 7 bleiben. In der 35. Minute platzierte er einen Freistoß knapp neben dem Pfosten. In der Nachspielzeit machte Ronaldo dann fast das 1:0. Er holte sich einen hohen Ball perfekt herunter, ließ Kadlec alt aussehen. Danach traf er aber nur Aluminium. Mit einem enttäuschenden 0:0 ging es für die Portugiesen in die Halbzeit.

Portugal kam mit unheimlich viel Schwung aus der Kabine. Im Minutentakt rollten die Angriffe in Richtung des tschechischen Goalies Cech. Ronaldo traf in der 50. Minute erneut nur Metall. Sein Freistoß prallte von der Außenstange ins Torout. Das Pech schien die Portugiesen nicht mehr loszulassen. Ronaldo, Nani und Almeida - jeder durfte einmal eine Chance vergeben. Tschechien war nur mehr auf dem Papier vorhanden - ohne Superstar Rosicky waren sie chancenlos.

Ronaldo trickst das Pech der Portugiesen aus

Als Nani in der 74. Minute in den Strafraum eindrang und sein Schuss knapp am Kreuzeck vorbei segelte, rechneten im Stadion bereits alle mit einer Verlängerung. Doch in der 80. Minute erlöste der viel gescholtene Ronaldo die Portugiesen. Nach einer Flanke von Moutinho brachte er sein Team mit einem kräftigen Kopfball in Führung. Da die schwachen Tschechen keine Gegenwehr mehr boten, blieb es beim 1:0.

Tschechien - Portugal 0:1 (0:0)

Warschau, Nationalstadion, 55.590, SR Howard Webb (ENG).

Tor: 0:1 (79.) Ronaldo

Tschechien: Cech - Gebre Selassie, Sivok, Kadlec, Limbersky - Hübschman (86. Pekhart), Plasil - Jiracek, Darida (61. Rezek), Pilar - Baros

Portugal: Patricio -  Pereira, Alves, Pepe, Coentrao - Meireles (88. Rolando), Veloso, Moutinho - Nani (84. Custodio), Postiga (40. Almeida), Ronaldo

Gelbe Karten: Limbersky bzw. Nani, Veloso

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen