Ronaldo bei Juve-Party mit Freistoß-Spray besprüht

Cristiano Ronaldo jubelt mit Juventus Turin über den italienischen Meistertitel. Bei der wilden Party wurde seine Frisur zerstört.
Geschafft! Mit einem hart erkämpften 2:1-Heimerfolg über den AC Fiorentina holte sich Juventus Turin mit Superstar Cristiano Ronaldo den "Scudetto". Zum achten Mal in Folge. Juve hält nun bei 35 Meistertiteln.

Fiese Spray-Attacke



Der 34-jährige Portugiese feierte den sechsten Meistertitel im dritten Land. Eine ganz besondere "Überraschung" hatte Juan Cuadrado parat. Der Kolumbianer stürmte mit einem Freistoß-Spray bewaffnet auf den Portugiesen zu, sprang auf den 34-Jährigen und sprühte Ronaldo direkt ins frisch gestylte Haar.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. In der Kabine wurde anschließend besonders ausgelassen gefeiert. Der Sekt floss bei Leonardo Bonucci und Co. in Strömen. Der Ärger über das vorzeitige Aus in der Champions League gegen Ajax Amsterdam war verflogen.

Juve-Schwur



Noch während der wilden Partynacht in Turin leistete Ronaldo den Juve-Schwur ab. Der Europameister von 2016 erklärte, bei der "Alten Dame" bleiben zu wollen. "Ich bleibe bei Juve, zu 1.000 Prozent", so der fünffache Weltfußballer. "Wir haben die Meisterschaft und den Supercup gewonnen. In der Champions League ist es nicht gut gelaufen, aber in der nächsten Saison schreiben wir ein neues Kapitel. Das wollen die Fans und wir auch."

Unmittelbar nach der 1:2-Heimpleite gegen Ajax Amsterdam, die das Aus in der "Königsklasse" bedeutete, hatten italienische Medien von einem Ronaldo-Ultimatum berichtet. Der 34-Jährige soll demnach eine Liste mit Wunschspielern vorgelegt haben. Werden diese nicht geholt, würde er gehen, hieß es. (wem)

Nav-AccountCreated with Sketch. wem TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportFußballSerie AJuventus TurinCristiano Ronaldo

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren