Ronaldo schlägt Sohn mit Meister-Trophäe auf Kopf

Superstar Cristiano Ronaldo ist bei der Meisterfeier ein kleines Malheur unterlaufen. Der Pokal glitt ihm aus der Hand - und traf seinen Sohn am Kopf.
Am Sonntag hatte Cristiano Ronaldo allen Grund zum Jubeln. Der Portugiese wurde zum besten Spieler der Italienischen Serie A gewählt. Außerdem bekam er mit seinem Team Juventus Turin nach dem bedeutungslosen Spiel gegen Atalanta Bergamo (1:1) die Meisterschaftstrophäe überreicht. Dabei passierte ihm eine kleines Malheur.

Mit der goldenen Scudetto-Trophäe in der Hand stellte sich Ronaldo mit Mutter, Freundin und Sohnemann zum Familienfoto auf. Doch dabei glitt ihm der riesige Pokal aus der Hand - und traf Ronaldo Jr. über dem Auge.

Auch Herzblatt Georgina Rodriguez kam die Trophäe zu spüren. Während sich Ronaldo und seine Mutter um den, offenbar unverletzten, Sohn kümmerten, schwenkte der 34-Jährige den Kelch auf die andere Seite und traf Rodriguez an der Brust.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Ernsthaft zu Schaden kam bei der Aktion natürlich niemand. (red)

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
ItalienNewsSportFußballCristiano Ronaldo

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren