Rot! Ibisevic zuckt aus und schießt BVB-Goalie ab

Hertha-Kicker Vedad Ibisevic hat sich in der Nachspielzeit einen Ausraster geleistet. Er schoss den BVB-Goalie ab und musste vorzeitig unter die Dusche.
Es war der Schlusspunkt einer verdammt heißen Partie! Borussia Dortmund siegte 3:2 bei Hertha BSC, in der Nachspielzeit ließ sich der Berliner Knipser Vedad Ibisevic zu einer dummen Roten Karte hinreißen.

Nachdem Marco Reus das 3:2 in der 93. Minute erzielt hatte, versuchte Tormann Roman Bürki ein wenig Zeit von der Uhr zu nehmen. Das gefiel dem Bosnier ganz und gar nicht. Er schnappte sich den Ball und warf ihn dem Schweizer absichtlich an den Kopf.

Der Schiedsrichter hatte die Aktion nicht gesehen, blöd nur, dass es auch einen Video-Referee gibt - Rot in der 95. Minute!

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Sein Trainer Pal Dardai nahm es mit Humor: "Wenn das Absicht war, dann muss er ab sofort Handball spielen!"

(Heute Sport)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
SportFußball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen