Rot-Weiß-Roter Fußballfan schockt mit Hitler-Gruß

Während der Hymne im Länderspiel gegen Deutschland setzte dieser Österreicher im Bierkönig von Mallorca zum Hitler-Gruß an.
Während der Hymne im Länderspiel gegen Deutschland setzte dieser Österreicher im Bierkönig von Mallorca zum Hitler-Gruß an.Bild: privat
Nazi-Eklat am Ballermann: Während der österreichischen Hymne im Länderspiel gegen Deutschland zeigte ein Österreicher im "Bierkönig" den Hitler-Gruß.
Der Rücken übersät mit Tätowierungen von Stahlhelmen, dem Bundesadler und der rechten Parole "Ehre, Treue, Vaterland". Am Bauch zwei Eiserne Kreuze, dazu der Schriftzug "ACAB", "All Cops are Bastards", auf deutsch "Alle Polizisten sind Schweine" - alleine der "Körperschmuck" des Österreichers, der während des Länderspiels Österreich gegen Deutschland (2:1) den "Bierkönig" am Ballermann von Mallorca unsicher machte, ist verstörend genug.

Als der Mann während der österreichischen Nationalhymne plötzlich den Arm zum Hitler-Gruß ausstreckte, obwohl ihn ein Bekannter noch davon abhalten wollte, hatte er den Bogen aber endgültig überspannt. Sofort war die Security des Party-Tempels zur Stelle und verpasste dem Touristen aus Österreich ein Hausverbot. Doch das wollte dieser so nicht akzeptieren, er fing zu stänkern an, bis er schließlich von zwei Sicherheitsmännern aus dem Laden geschmissen wurde.

Ein Hitler-Gruß in aller Öffentlichkeit – dem Österreicher, den Augenzeugen als "total betrunken" beschrieben haben, droht jetzt in der Heimat ein gerichtliches Nachspiel. Der Hitler-Gruß fällt unter das Verbotsgesetz, kann mit einer Haftstrafe zwischen einem und zehn Jahren bestraft werden. Auch wenn man ihn im Ausland anzeigt, kann man dafür in Österreich bestraft werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

(red.)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
MallorcaNewsSportFußball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen